Aktuelle Zeit: Mo 21. Mai 2018, 18:48

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Mo 5. Nov 2012, 22:22 
Offline

Registriert: Mo 5. Nov 2012, 22:10
Beiträge: 5
Hallo,


ich eröffne mal hiermit das neue Thema rund um das neue Projekt Atelier 21 der Lechner Group das bis Q4/2014 entstehen soll. Wir sind gerade sehr interessiert an einer dieser Wohnungen.
Hier zu den Highlights:
    + über 3m Zimmerhöhe auch in en OGs und EGs
    + nur bis zur 21 Wohnparteien
    + viel bodentiefe Fenster
    + kleine Parkanlage mit Abstand zur Strasse

Nachteil ist:
    - der recht hohe Preis
    - teure Tiefgarage
    - Gesamtplanung ist noch nicht fertiggestellt, kein Expose, keine umfangreichenVerkaufsunterlagen


Zuletzt geändert von Sbi am Do 6. Dez 2012, 15:41, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Sa 17. Nov 2012, 23:43 
Offline

Registriert: Di 23. Okt 2012, 22:03
Beiträge: 31
Wir haben mit Lechner schlechte Erfahrungen gemacht. Wir hatten Anfang dieses Jahres bereits einen Vorvertrag (mit Gebühr usw.) abgeschlossen, die finale Ausgestaltung zog sich hin. Da der Immobilienmarkt seit unserem Vorvertrag weiter angezogen hat und wir unbequeme Kunden waren, hat Lechner den Vorvertrag einfach aufgelöst und aus dem Nichts einen neuen Käufer hergezaubert (obwohl sie sich ja durch den Vorvertrag verpflichtet hatten, das Objekt nicht weiter anzubieten).
Ich halte Lechner nicht für "die Bösen", man sollte sich aber bewusst sein, dass Lechner auf den eigenen Vorteil aus ist. Und dass Lechner aus dem Käufer den letzten Euro rausholt, selbst wenn dieser bereits 100.000 Euro zuviel für ein Objekt bezahlt hat.


Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2012, 01:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 09:30
Beiträge: 413
Wohnort: Bo.Park.Lane 5
Ottmann hat geschrieben:
man sollte sich aber bewusst sein, dass Lechner auf den eigenen Vorteil aus ist.


hej, wir reden ueber frankfurt Bild und marktwirtschaft. was nicht heissen soll dass ich das fuer mich auch so sehen ...

Mit freundlichen Grüßen

Dirk


Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2012, 15:21 
Offline

Registriert: Mo 5. Nov 2012, 22:10
Beiträge: 5
dirk hat geschrieben:
Ottmann hat geschrieben:
man sollte sich aber bewusst sein, dass Lechner auf den eigenen Vorteil aus ist.


hej, wir reden ueber frankfurt Bild und marktwirtschaft. was nicht heissen soll dass ich das fuer mich auch so sehen ...

Mit freundlichen Grüßen

Dirk


Ja ist Frankfurt. Leider ist München jetzt nicht besser. Die Frage ist ja letztlich ob man für das investierte Geld, auch etwas qualitativ hochwertiges bekommt. Zu mindestens soll das Atelier 21 ja laut Lechner schon etwas Besonderes sein.

Derzeit wollen einfach alle Bauträger noch so viel wie möglich an Wohnungen am Riedberg verkaufen (am besten noch in 2012 wegen der ab 2013 steigenden Steuer). Dabei ist natürlich das Interesse groß, hohe Preise durchzusetzen und dabei so wenig wie möglich Leistungen einzubringen um die Gewinnspanne zu hochzuhalten. Viele Bauträger spielen dabei mit Unwissenheit der Kunden. Wenn dann natürlich ein unangenehmer Kunde noch Mängel vorweisen kann und die Gespräche zu lang dauern, ist es natürlich einfach einen anderen Kunden kurzfristig zu finden, der einfach den Preis der Wohnung\Haus ohne viel zu Fragen bezahlt. Dies ist natürlich kein gutes Zeugnis für Lechner in dem obigen Fall.

Letztlich bleibt doch herauszufinden ob als Bauträger Lechner eine gut Wahl ist.

Mir ist zum Beispiel bekannt das Lechner ca. 3000€ für eine Reservierungsgebühr haben will. Das ist gegen über anderen Bauträger sehr viel, z.b Select-Immobilien nur 500€. Eigentlich sollte man " ...Reservierungsklauseln grundsätzlich nicht zu akzeptieren – „schon gar nicht im Rahmen einer individuellen Vereinbarung.“ [http://www.wohnen-im-eigentum.de/110210_reservierungsentgelt].

Hier bekommt die Lechner Group sowie das Atelier 21 als nächsten Punkt für mich schon mal ein Minus:

    - Reservierungsgebühr = 3000€, Rechtslage fraglich
    ? Hochwertige Ausstattungsmerkmale sind unklar


Zuletzt geändert von Sbi am Do 6. Dez 2012, 16:26, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2012, 15:36 
Offline

Registriert: Mo 5. Nov 2012, 22:10
Beiträge: 5
Hier mal ein paar Bilder für das im Jahre 2014 fertige Objekt der Lechner Group.

Die über immobilienscout24.de bzw. immobilien-list.com geführt werden.

Bild

Bild

    + Optisch und von der Lage hat es durchaus Potential


Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2012, 21:40 
Offline

Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:51
Beiträge: 59
Hi,

naja, ob man sich auf eine Reservierungsgebühr einläßt kann ja jeder selbst entscheiden.

Für mich wars eigentlich ganz einfach: Solange ich mir nicht sicher bin, zahle ich keine Gebühr, weil mir das Verlustrisiko zu gross ist (weil ich das Objekt dann vielleicht doch nicht will). Wenn in dieser Zeit jemand anders zuschlägt, habe ich halt Pech gehabt.
Wenn ich mir sicher bin, brauche ich m.E. auch die Gebühr nicht mehr zu bezahlen, weil ich dann mit dem Anbieter die Schritte einleite, die für ihn auch die Gebühr überflüssig machen (Notartermin, Parallel Finanzierung sichern)

Insofern ist aus meiner Sicht das zahlen einer Gebühr nicht notwendig. Das Verfahren ist aber leider durchaus üblich....

Viele Grüße
LunaLunaFan


Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Fr 7. Dez 2012, 13:41 
Offline

Registriert: So 12. Aug 2012, 09:39
Beiträge: 44
Ich kann LunaLunaFan nur zustimmen, da kann man sich schon gut einigen, auch wenn eine hohe Nachfrage da ist.
Wir haben bisher sehr gute Erfahrungen mit Lechner gemacht, hoffe es bleibt so ...
Aber zur Zeit sind wir sehr froh die Entscheidung für den Kauf getroffen zu haben.

Und generell sieht es aktuell nicht danach aus, das die Preise in Frankfurt und Umgebung runter gehen .... eher kommt von Projekt zu Projekt etwas oben drauf.
Aber das ist ja überall so.

Wir freuen uns auf unseren Umzug, wenn alles fertig ist.

Viele Grüße
Xumi


Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Fr 1. Mär 2013, 12:43 
Offline

Registriert: Fr 1. Mär 2013, 12:38
Beiträge: 5
Hallo,
ganz ehrlich, kann ich jedem von einem Kauf bei Lechner abraten. Es reicht ein Besuch bei den Weingärten um zu sehen warum. Befrag doch mal die dortigen Eigentümer, wie zufrieden sie mit Lechner sind.
Nach der Abnahme hat man wirklich Probleme Mängel beseitigt zu bekommen.
Und es gibt viele Mängel. Viele Häuser haben Feuchtigkeitsprobleme. Damit einher geht Schimmel.
Zudem werden die Gewerke wirklich teilweise primitiv ausgeführt. Das ist das Geld nicht wert. Das Ergebnis ist dann auch eher bescheiden.
Überlegt es euch gut!


Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Sa 2. Mär 2013, 22:17 
Offline

Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:51
Beiträge: 59
Hallo,

also ich bin mit der Lechner bauausführung zufrieden und die meinerseits hinzugezogene Architektin/Sachverständige hatte während der gesamten Bauphase auch wenig zu meckern. Insofern möchte ich Fee hier widersprechen. Bei uns ist alles gut gelaufen, die Mängel bei Abnahme waren nicht gravierend (nichts was den Wohnwert gravierend einschränkt). Insofern ist es auch nicht sooooo dramatisch, wenn die Behebung etwas dauert (auch wenn wir damit jetzt auch irgendwann mal gern fertig werden würden :-)

Feuchtigkeit kann ich bei uns z.B. nicht feststellen. Der "Blower-Door-Test" Mensch hatte uns damals empfohlen, im Keller einen Luftentfeuchter zu betreiben, weil man da (wegen der kleinen Fenster) nicht so gut durchlüften kann. Dem bin ich gefolgt, aber die Luftfeuchtigkeit ist so gering, dass das teil eher selten läuft. Schimmel haben wir bislang auch noch keinen gesehen.

Wie das Ateiler 21 ausgeführt werden wird weiss ich natürlich nicht, aber ich werde es nicht müde zu empfehlen, sich unabhängig begeleiten zu lassen wenn man (wie z.B. ich) von der Materie keine Ahnung hat. Das ist gut investiertes Geld, weils ein gutes Gefühl gibt - auch und gerade, wenn keine gravierenden Dinge gefunden werden.


Viele Grüße
LunaLunaFan


Nach oben
 Profil  
 

 Betreff des Beitrags: Re: Atelier 21 Lechner Group
BeitragVerfasst: Di 5. Mär 2013, 10:40 
Offline

Registriert: Di 26. Feb 2013, 14:20
Beiträge: 3
Also ich kann leider nur abraten von LECHNER. Wir haben am Skylineblick eine DHH gebaut. Die Ausführung ist insgesamt OK, sie reicht - je nach Gewerk - von sehr gut bis mangelhaft. Und genau da liegt der Knackpunkt: Unser Bauleiter ist entweder überfordert oder unfähig. Hätten wir uns nicht selbst um vieles gekümmert würden wir sicherlich immer noch nicht darin wohnen (die Außenanlagen z.B. stehen noch an). Die Gewerke wurden zu spät einbestellt, wahrscheinlich um möglichst billige zu bekommen. Und diese wurden seitens des Bauleiters kaum bei der Ausführung kontrolliert.

Das gravierendste Problem bei LECHNER ist die Kommunikation: Intern und nach außen zum Kunden. Intern ein einziges Chaos, die rechte Hand weiß nicht, was die linke tut. Und mit dem Kunden wird praktisch überhaupt nicht kommuniziert. Das ging nicht nur uns so, sondern allen Bauherren bei uns im Viertel.

Gewisse Verzögerungen und Mängel bei einem solchen Projekt sehe ich als normal an und nicht so dramatisch. Aber alleine, die Tatsache, dass sich unser Einzug um über ein halbes Jahr verzögert hat und wir bis zuletzt kein festes Übergabedatum genannt bekamen, hat schon sehr an den Nerven gezehrt.

Wer dennoch mit LECHNER bauen möchte oder muss: Einen Bausachverständigen engagieren. Und von vornherein einen Anwalt an die Seite nehmen. Ganz wichtig: Jedes Gespräch mit LECHNER protokollieren (Datum, Teilnehmer, Inhalt) und sei es nur ein Gedächtnisprotokoll. Und sich auf gar keinen Fall auf einen festen Einzugstermin verlassen sondern Flexibilität einplanen. Und immer nerven (am besten über den Anwalt), dass man die Termine und Gewerke genannt bekommt. Viel mehr kann man leider nicht machen fürchte ich und es wird dennoch viele Nerven, Zeit und Arbeit kosten...


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de