Aktuelle Zeit: Mo 28. Mai 2018, 11:52

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2012, 21:47 
Offline

Registriert: Fr 27. Jul 2012, 17:56
Beiträge: 26
Hallo zusammen ,

auch ich möchte mal gerne was zu der ganzen Parkplatz Situation sagen .
Wir sind Anwohner und wohnen genau auf dem Zentrum . Tag täglich schauen wir von der Terrasse auf die Altenhöfer Allee und schmunzeln nur noch über das Chaos das da herrscht . Der Ortsbeirat weiss von der ganzen Geschichte Bescheid und es wurde erwähnt auch so Inseln zu setzen wie in der Kalbacher Höhe . Wir wohnen nun auch knapp 3 Jahre hier und von Wohlfühlen kann nicht mehr die Rede sein .
Der Verkehr und die Zweitparker werden als schlimmer . Mal sehen , wenn nächstes Jahr das neue Gymnasium eröffnet wird, wann der erste Schüler über den haufen gefahren wird .

Logisch die ganze Parkplatz Situation ist eindeutig schlecht .
Und wie mein einer Vorschreiber schon sagt an Wochenenden und Feiertagen herrscht das Chaos .
MIch nervt es genauso dass ich mich beschimpfen lassen muss wenn ich auf meinen gemieteten Parkplatz möchte der beschildert ist , und andere einfach sich drauf stellen . Muss das sein ? Wir bezahlen schliesslich auch Geld dafür .
Klar Rewe und die anderen Geschäfte haben nur 200 Plätze angemietet , dass ist aber noch lange kein Grund sich auf Miet oder Eigentümer Parkplätze zu stellen . Selbst die grösseren Flächen sind mit Dauerparker ( Mieter ) gekennzeichnet.
Und genau deswegen gibt es zoff.
Der Eigentümer will auf jeden Fall nichts machen .
Freu mich auch schon wenn dann mal mein Roller umgefahren wird , was beinahe schon der Fall war .

Auf jeden Fall ist beabsichtigt Kontrollen durchzuführen wer Anwohner ist oder nicht .
Denke das wurde bei der ganzen Planung nicht bedacht , genau wie die Parkplätze in der Altenhöfer Allee wo auch Anwohner Parken denen einfach 2 Parkplätze zu mieten zu Teuer ist , zumal die ja kein Pappenstiel kosten .

Also wir dürfen gespannt sein was noch so kommt . Nur wenn es noch schlimmer wird hat sich zumindestens für uns der Riedberg erledigt


Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Mi 17. Okt 2012, 13:31 
Offline

Registriert: Fr 21. Sep 2012, 17:25
Beiträge: 23
Hallo zusammen,

ich möchte mal ein Plädoyer für die intensivere Nutzung der eigenen Fußwerkzeuge loswerden. Es ist geradezu unglaublich, welche Ladekapazität ein so genanntes Hackentaxi hat. Ja, ich rede von diesen komplett uncoolen Omaeinkaufstrolleys, in denen man locker den Wochenendeinkauf einer vierköpfigen Familie verstauen kann.

Und jetzt kommt mir nicht mit dem Argument der Getränkekästen. Die muss man nicht zwangsläufig IMMER einkaufen und wenn man bei jedem Einkauf unten eine Lage Flaschen reinpackt, dann kann man daheim die leeren Flaschen aus dem Kasten entfernen und sie durch die vollen ersetzen. Leergut daheim im Trolley gesammelt, beim nächsten Einkauf gleich wieder retour - das funktioniert prima. Wenn wirklich alle, die in halbwegs fußläufiger Umgebung des Zentrums / oder von Lidl sich auf die ureigenste Form der Fortbewegung besinnen würden, dann gäbe es das Parkplatzproblem nicht.

Wir wohnen seit Januar 2006 am Riedberg, seit es das Zentrum gibt, sind wir da - wenn es hochkommt - 10x mit dem Auto gewesen und das auch nur, weil wir auf dem Heimweg waren und von dort aus noch rasch was einkaufen wollten.
Doch wann immer ich im Zentrum bin, begegnen mir dort direkte Nachbarn, die mit ihrem locker gefüllten Wägelchen in Richtung Tiefgarage kurven.

Stellt Euch einfach bei jeder verzweifelten Parkplatzsuche die Frage: "Hm, hätte ich nicht vielleicht auch zu Fuß gehen oder das Fahrrad nehmen können?" Ihr werdet Euch wundern in wie vielen Fällen die Antwort (vielleicht auch zähneknirschend) "Ja, eigentlich schon" lautet.

Komplett ohne Parkstress weil mit coolem Hackentaxi ausgerüstet grüßt, Caroline


Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Do 18. Okt 2012, 14:09 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 11:39
Beiträge: 83
Wohnort: Prozessionsweg
So, jetzt muss ich auch mal meinen Unmut äußern: Seit Wochen steht vor dem Riedbergzentrum auf den öffentlichen Parkplätzen ein vermutlich gewerblich genutztes Fahrzeug mit drei Rädern und blockiert dauerhaft einen Parkplatz! Gerade diese Parkplätze eignen sich wunderbar für Kurzparker, mal eben zum Bäcker oder ähnliches.


Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Do 18. Okt 2012, 22:22 
Offline

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:15
Beiträge: 448
Wohnort: Bo.Park.Lane 6
Nun ja - versucht wird es wohl immer wieder, weil es eine einfache und günstige Art der Werbung ist. Von daher gibt es aber auch zwei Handlungsrmofehlungen: 1. ggf. das Ordnungsamt einschalten, wenn der Wagen oder Hänger zu lange einen Parkplatz belegt & 2. das werbende Unternehmen nicht durch Aufträge bzw. Einkäufe unterstützen.

Die Organisatoren von Events wie die IG-Riedberg haben zudem die zusätzliche Option das Unternehmen anzuschreiben, ob es ein Event sponsorn will - schließlich belegt die dreiste Blockade der raren Parkplätze am RiedbergZentrum gerade ein Interesse, auf dem Riedberg zu werben :-)

Grüße

Dirk

_________________
--- DLP.info - Your guide to the magic & wonder of Disneyland Paris ...


Zuletzt geändert von DvD am Fr 19. Okt 2012, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2012, 19:46 
Offline

Registriert: Fr 27. Jul 2012, 17:56
Beiträge: 26
Hallo Blacky ,

auch ich greife gerne noch mal das Thema zu den Parkplätzen in der Tiefgarage auf .
Es kann schon sein , dass es mehr Autos und Parkplätze gibt . Hier gibt es 114 Wohnungen wobei die meisten
2 Autos haben . Zudem ziehen viele aus und wieder ein die mit grossen Familien auch mal bis zu 3 Autos haben .
Ferner haben die Ärzte vom Ärztehaus und Gewerbe hier auch Parkplätze angemietet . im Grunde stehen eigentlich nur die Plätze zur Verfügung und ein Paar vereinzelte .
Genauso ist es wenn man an die hinteren Parkplätze fährt , also die nach den Türen vom EKZ .
Da steht in Grossen Schildern " Dauerparker " ! und das sind alles Mieter Parkplätze .
Die ganze Thematik ist ja bekannt .
Aber mich nervt es ungemein , gerade Freitags oder Samstags wenn ich von der Arbeit komme und nicht auf mein
Parkplatz kann , weil meist immer jemand drauf steht .
Natürlich reicht die Tiefgarage nicht für das Einkaufen aus .
Normal müsste hier auch mal was unternommen werden dass die Kunden Parken können .
Schauen wir mal ob sich was ändert . Sonst denke ich , wird das mal in naher Zukunft hier Eskalieren .

Gruss und einen schönen Abend
Hoderlump


Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2012, 23:32 
Offline

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:15
Beiträge: 448
Wohnort: Bo.Park.Lane 6
Hoderlump hat geschrieben:
Normal müsste hier auch mal was unternommen werden dass die Kunden Parken können .
Schauen wir mal ob sich was ändert . Sonst denke ich , wird das mal in naher Zukunft hier Eskalieren .


Bevor da etwas eskaliert, wird das RiedbergZentrum das auf andere Weise zu spüren bekommen - befürchte ich. Denn welche Reaktion werden die Kunden an den Tag legen, die mit dem PKW zum Einkauf fahren, wenn sie keine regulären Parkplätze finden und womöglich bei "wildem Parken" auf den Fahrradwegen irgendwann vom Ordnungsamt Knöllchen bekommen? Sie werden dort einfach nicht mehr einkaufen.

Man darf einfach nicht vergessen, dass es für alle Kunden, die mit einem PKW kommen, sehr einfach ist, auch anderenorts einzukaufen. Ein neuer REWE z.B. soll noch diesen Herbst in Kalbach eröffnen - praktisch gelegen direkt an der Umgehungsstraße vom Riedberg (und damit auf dem Weg zur Hessol Tankstelle, an der man auch immer viele Riedberger sieht).

dm-Märkte gibt es mittlerweile auch so viele, dass fast jeder Kunde mit PKW im Zweifel einen Markt finden wird, der "verkehrsgünstig" an seinen regulären Fahrstrecken liegen wird. Bleibt noch der ALDI - nun, da muss man nur mit dem PKW runter in das Mertonviertel fahren.

Mit anderen Worten: für PKW-Fahrer, die sich über die Parkplatz-Situation zu oft, zu stark ärgern gibt es viele Alternativen. Das ist natürlich nicht gut für das RiedbergZentrum und für den Riedberg (auch wenn es wiederum die Parkplatzsituation entspannt), der Effekt würde aber meines Erachtens eintreten, wenn der "Druck" zu groß wird.


Die Frage ist nur: wie könnte eine Alternative aussehen? Eine Vergrößerung der Tiefgarage ist meines Erachtens keine Option, das BelAir wird wohl auch keine öffentliche Tiefgarage haben, gleichzeitig wird aber durch die 2.- (und 3.-) Wagen der Bewohner dieses Projekts dann auch der Kampf um den öffentlichen Parkraum im Quartier nochmals verstärkt werden.

Bezüglich der Thematik der belegten Plätze der Dauermieter in der Tiefgarage: hier ist die Lösung relativ einfach. Für derartige Situationen gibt es Metallsperren für Parkplätze, die abgeschlossen werden. Der eigentliche Mieter kann diese aufschließen und dann auf den Boden klappen. Zu "bewundern" sind derartige Gerätschaften z.B. im Parkhaus von "MyZeil" im 1. Untergeschoss entlang der Ausfahrt. Zu klären ist natürlich die Frage, wer dafür die Kosten trägt...


Dirk (v.D.)

_________________
--- DLP.info - Your guide to the magic & wonder of Disneyland Paris ...


Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Fr 2. Nov 2012, 22:15 
Offline

Registriert: Fr 20. Jul 2012, 19:01
Beiträge: 29
Zum Thema Packstation gab es übrigens Anfang des Jahres einen Artikel in der FNP. http://www.fnp.de/fnp/region/lokales/fr ... 36.de.html Mal sehen ob das noch was mit 2012 wird... Bisher lassen wir uns sämtliche Pakete in die Firma liefern oder fahren nach Ginnheim zur Packstation. Wäre wirklich eine tolle Sache, wenn endlich wieder eine aufgestellt wird. Inzwischen wird sie sich, im Vergleich zu früher lohnen.

Bezüglich der Parkplatzsituation: Mich ärgern die Radweg-Parker immer tierisch. Sie verhindern die Sicht, die Radfahrer müssen ausweichen und werden gefährdet und häufig gibt es auch noch legale Parkplätze vor dem Einkaufszentrum. Wenn ich dann in die Tiefgarage fahre gibt es dort immer massig freie Parkplätze (nicht vermietete wohlgemerkt). Ich bin mehrmals die Woche dort, da ich immer nach der Arbeit vorbeifahre, wenn wir etwas brauchen, habe es bisher aber erst zweimal in unseren fast 3 Jahren am Riedberg erlebt, dass es so voll war, dass man nicht mehr in die Tiefgarage kam und warten musste. Das war tatsächlich vor Feiertagen. Kenne ich aber von sämtlichen anderen Einkaufsgelegenheiten auch. Wir versuchen immer alle Einkäufe schon vorher zu erledigen, lieber mal zum REWE auf die Eschersheimer zu fahren, der bis 24h auf hat. So lassen sich die Menschenmassen problemlos umgehen. Und was man vergessen hat oder noch fehlt, das kann man bequem zu Fuß noch besorgen. Ansonsten gibt es eigentlich immer freie Parkplätze. Und in Zukunft werden auch wieder mehr Parkplätze frei sei, denn viele Kalbacher kaufen bisher zum Großteil auch bei uns im REWE ein und die fahren definitiv mit dem Auto. Wenn sie erst einmal einen eigenen REWE haben wird sich die Situation also auch noch etwas entspannen, bis der Zuzug am Niederurseler Hang beginnt. Und ansonsten warten wir mal ab, ob im Bereich Niederurseler Hang nicht auch noch eine weitere Einkaufsmöglichkeit entsteht.


Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2012, 09:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Jul 2012, 07:57
Beiträge: 347
Zum Thema Radweg- und Sperrflächenparken auf der Altenhöferallee gab es am 14. Mai schon mal einen wie ich finde auch sicherheitstechnischen Aspekten sinnvollen Antrag im Ortsbeirat. Darin wird u.a. gefordert, die Radwege Richtung Fußweg, also auf die andere Seite der Parkplätze und diese notfalls Richtung Straßenmitte zu verlegen. http://www.cdu-kalbach-riedberg.de/index.php?ka=1&ska=1&abs=10

Eine Entspannung der Parksituation würde hierdurch allerdings nur bedingt gefördert. Hier braucht es weitergehende Konzepte. Stellt sich nur die Frage, wie diese aussehen könnten.

_________________
www.golimedia.de


Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Fr 16. Nov 2012, 13:34 
Offline

Registriert: Mo 23. Jul 2012, 16:25
Beiträge: 52
Gerade in den letzten Woche konnte die Einkaufstour am Samstag wieder zur Geduldsprobe werden.
So stand ich z.B. direkt vor der Schranke, erhielt aber ganze 7 Minuten kein Einlassticket- nachfolgend wurde jedoch das "frei" vor der Einfahrt angezeigt...den Rückstau parallel zur U-Bahn und dem Kreisverkehr kann sich sicher jeder vorstellen. Da habe ich auch schon den Einkauf kurzfristig verschoben, als das genau so passierte.
In der Tiefgarage angekommen ging die leidliche Suche nach einem Parkplatz los, Einbahnstrasse sein Dank...endete dies in einem mitteleren Chaos, da die Ausfahrt blockiert wurde, da bei einem Autofahrer die Ausfahrt nicht funktionierte.
Nicht das erste mal, dass ich diese Beobachtung mache, auch ich war schon betroffen trotz an der Kasse entwertetem Ticket ( und dieses auch im Automat nochmals entwertet) keinen Auslass zu bekommen und in akribischer Kleinstarbeit rückwärts zwischen den wartenden Autos eine Möglichkeit zu finden um den folgenden Autofahrern Platz zu machen.
Letztendlich stand auch ich im "Dauerparker" Bereich, was mir ehrlich sehr leid tat, ich dennoch keine andere Möglichkeit mehr sah- den wohin denn dann, wenn nichts mehr geht??

Ich bin sehr gespannt auf Rewe in Kalbach und Edeka in Weißkirchen und hoffe damit entspannt sich die Situation- vor dem Zuzug der weiteren Menschenmenge in den neu erbauten Wohnblöcken...

Ein Einkauf ist nicht immer ohne weiteres zu Fuß möglich, wenn- aufgrund von Berufstätigkeit- der Einkauf Samstags entsprechend großzügiger ausfallen muss und dazu auch mehrere Geschäfte ( Aldi, Rewe, dm, Paket bei der Post abgeben usw) erforderlich werden.

Vom chaos vor dem Riedbergzentrum mal ganz abgesehen- ich finde es nahezu schon unverschämt wie sich manche Mitmenschen verhalten, den Radweg zuparken, die ordentlich parkenden Autos zustellen, wenden, hupen, drängeln...kein Verständnis kann ich für so etwas aufbringen!


Nach oben
 Profil  
 

BeitragVerfasst: Sa 17. Nov 2012, 00:53 
Offline

Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:15
Beiträge: 448
Wohnort: Bo.Park.Lane 6
Finilinchen hat geschrieben:
Ich bin sehr gespannt auf Rewe in Kalbach und Edeka in Weißkirchen und hoffe damit entspannt sich die Situation- vor dem Zuzug der weiteren Menschenmenge in den neu erbauten Wohnblöcken...


Hmm ... womit sich leider die Folge der aktuellen Parkplatzsituation andeutet, die ich in meinem längeren Posting als potentielles Risiko angeführt hatte: Kunden verzichten auf den Besuch des Riedbergzentrums zu Gunsten von Alternativen außerhalb unseres Stadteils. Schade und für die weitere Entwicklung des Einzelhandels auf dem Riedberg nicht förderlich, aber logisch und verständlich.


Dirk (v.D.)

_________________
--- DLP.info - Your guide to the magic & wonder of Disneyland Paris ...


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de